Wir leben in einer Zeit in der ein neues Denken angesagt ist, ein Denken, das dem Herzen unterstellt ist. Den Verstand sehen wir als nützlichen Helfer, doch lassen wir uns nicht von ihm dominieren. Hier gilt es neue Wege zu gehen:

Vom Tun zum SEIN.

Denn erst durch das SEIN kann ich mein LEBEN leben und Erfüllung finden.

Dieser Paradigmenwechsel ist für die meisten eine Herausforderung, da sie seit Anbeginn ihrer Kindheit sich selbst nur durch „tun“ definieren.

Zusammen gehen wir diese Herausforderung an!